Donnerstag, 13. bis Sonntag, 16. Feber 2020

Beginn: 17 Uhr, Ende 15 Uhr

STILLE (SCHRITTE) IM SCHNEE

Erholsame Schneeschuhwanderungen

 

In den Seitentälern des Wipptals werden die Teilnehmer*Innen stille, kaum bekannte und einzigartige Plätze finden, als Erste Schritte im weichen Pulverschnee stapfen und neue Wege im Sonnenglanz oder Schneeflockenrieseln wagen. 

Kirchlein und "heilige Platzln" werden wir entdecken, Kräfte schöpfen in der Natur und im Miteinander und jeden Tag einen Menschen und dessen Geschichte(n) erfahren dürfen. Auch Gedanken und Impulse für Seele und Geist werden uns - bei diesem sanften Fitnesstraining - begleiten.

Die Touren werden je nach Wetter und Schneelage gewählt und sind auch für Neulinge geeignet. Kleiden wie die "Zwiebel", Stöcke und Schneeschuhe (gegen Leihgebühr) können in der Umgebung ausgeliehen werden - bitte bei der Anmeldung bekanntgeben. 

Mitbringen: Tagesrucksack, Thermoskanne, Fotoapparat, kleinen Schreibblock für Notizen und Zeichnungen, Fotoapparat.

 

Kosten:

Kursbeitag € 165,-, VP im EZ € 246,-, VP im DZ € 222,- , Kosten für Taxi beim Transport bezahlen

 

Termin:

Beginn        Donnerstag, 12. 02. 2020, 17.00 Uhr, Bildungshaus St. Michael, Pfons, Tirol

Rückkehr   Sonntag, 16. 02. 2020, 15.00 Uhr, Bildungshaus St. Michael, Pfons, Tirol

 

Wanderzeiten: ca. 4 - 5 Stunden; Pausen, Impulse ca. 2 Stunden.

 

Schwierigkeit: 2 - 4, wobei 4 nur 2 mal 10 Minuten betrifft         

Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwer)

 

Packliste und Tipps werden zugeschickt

 

Fotos: siehe Fotos, Videos "Stille (Schritte) im Schnee" 

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.
 
Begrenzte Teilnehmer*Innenzahl
Anmeldung bitte bis Montag, 03. 02. 2020, 16 Uhr
an Bildungshaus St. Michael, Schöfens 12, 6143 Pfons bei Matrei am Brenner, +43 5273 6236, st.michael@dibk.at

Dienstag, 7. April 2020

VORÖSTERLICHE PILGERWANDERUNG

von der Pfarrkirche in Hinterthal über Maria Alm nach Saalfelden

 

Unsere Wanderung beginnt am Fuße des Hochkönigs, in der Pfarrkirche "Heilige Dreifaltigkeit" in Hinterthal. Je nach Witterung und Schnee wandern wir am Berg oder im Tal nach Maria Alm und besuchen dort die dortige Wallfahrtskriche. Auch unserem Körper tun wir dort Gutes: Wir kehren zu einer Pilgersuppe ein! In unserem Zielort, Saalfelden, feiern wir als würdigen Abschluss unseres gemeinsamen Pilgertages einen Gottesdienst mit dem "Pilger-Pfarrer" Oswald Scherer aus Embach.

 

Kosten:

€ 20,-- für Organisation, Begleitung, Pilgersuppe und Erinnerungsmedaillon

 

Termin:

Beginn      9 Uhr, Pfarrkriche Hinterthal, 5761 Hinterthal bei Maria Alm

Ende          17 Uhr mit der Abschlussmesse, Pfarrkirche, 5760 Saalfelden

 

Wanderzeit:

ca. 5 Stunden, Pausen, Impulse ca. 2 Stunden. 

 

Schwierigkeit: 1                                 

Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (schwer)

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.
 
Anmeldung bitte bis Freitag, 3. April 2020, 18 Uhr

an das Geistliche Zentrum Embach, Embach 7, 5651 Lend, 06543/7218, info@geistliches-zentrum.at

 

 

 

Ostermontag, 13. April 2020

EINMAL EMMAUS UND RETOUR

Pilgernd in den Frühling, von Salzburg nach Tirol

 

Wir wandern gemeinsam auf alten Pilgerpfaden vom Salzburger Land ins "Land im Gebirge". Doch... in den Bergen entscheidet auch das Wetter mit, also: Lass Dich überraschen - Genaues erfährst Du früh genug - ...so wie die beiden Jünger damals am Weg zwischen Jerusalem und Emmaus ;) 

Es wird ein spezieller Tag mit Gedankenanstösse zu Emmaus damals und Emmaus für mich und dich heute.

 

Kosten:

ca. € 10,-- für Pilgersuppe, Kaffee oder....

 

Termin:

Beginn    9 Uhr 

Ende       ca. 17 Uhr (außer das Wetter hat andere Pläne)

 

Wanderzeit: ca. 5 bis 6 Stunden; Pausen, Impulse ca. 2 Stunden.

 

Schwierigkeit: 2, da nur kurze, nicht steile An- und Abstiege!           

Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwer)

 

Packliste und Tipps werden zugeschickt

 

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl: 7 (spätere auf Warteliste)

 

Anmeldung bitte bis (allerspätestens) Karfreitag, 10. April 2020

 

Beitrag:

Freiwillige Spende nach Zufriedenheit für Vorbereitung, Organisation, Leitung, Begleitung und Nachbetreuung (horche in Dich, ein Richtwert könnte € 30,--  sein, aber auch mehr oder weniger passt)

 

 

 

Mittwoch, 22. April bis Samstag, 9. Mai 2020

ZU FUSS VON FLORENZ NACH ASSISI

Mit Francesco durch die Toskana und Umbrien

 

Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Tage in der wundervollen Natur im Herzen Italiens! Während des Tages werden wir wandern, innehalten, schwitzen, schauen, erholen, am Abend genießen und dolce far niente (er)leben!

Wir kommen nicht zu Hoteliers und Wirtinnen, sondern zu Freunden. Du wirst es miterleben! Abgeschiedene Einsiedeleien, lebenslustige Städtchen, kleine Albergos, einmalige Klöster und Kirchen, ItalienerInnen, Pilger, drei UNESCO-Weltsehenswürdigkeiten und noch viel mehr.

Nicht Rekorde, sondern der Moment, das Sein im Jetzt und Hier sollen uns wieder bewusst und bereichernd werden. Pilgeralltag, aber auch immer wieder Überraschungen und außergewöhnliche Begegnungen werden uns immer wieder beschenken.

 

Kosten:

inkl. An- und Heimreise € 800,--

 

Termin:

Anfahrt         Dienstag, 21. April 2020 mit dem Nachtzug/Flixbus vom Norden bis Florenz

                     Am Mittwoch beginnt unser italienischen Abenteuer

Rückkehr     Samstag, 8. Mai 2020  mit dem Zug von Assisi retour

 

Wanderzeiten:

ca. 3 bis 7 Stunden; Pausen, Impulse ca. 2 Stunden

.

Schwierigkeit: 3 - 4, nicht weil die einzelnen Tage schwer sind, sondern weil es doch viele Wandertage hintereinander sind. Es gibt aber ganz selten kurze steile An- und Abstiege!       

 Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwer)

 

Packliste und Tipps werden zugeschickt

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.

 

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl: 7 (spätere auf Warteliste)

 

Anmeldung bitte bis Montag, 2. März 2020

 

Beitrag:

Freiwillige Spende nach Zufriedenheit für Vorbereitung, Organisation, Leitung, Begleitung und Nachbetreuung (horche in Dich, ein Richtwert könnte € 30,-- bis € 40,--/Tag sein, aber auch mehr oder weniger passt)

 

 

 

 

 Donnerstag. 15. bis Sonntag, 18. Oktober 2020

Beginn: 8 Uhr, Ende gegen 16 Uhr

BEI DEN LADINERN IN DEN DOLOMITEN

Schönes und Einmaliges im goldig-herbstlichen Val Badia, dem Gadertal

 

 

PILGERN DE LUXE

"Allegra!" Beginnend am Donnerstag Abend mit Südtiroler "Koscht" stimmen wir uns auf 3 herrliche Tage in der atemberaubenden Dolomitenlandschaft ein. Je nach Witterung beginnen wir in den Stellungen des 1. Weltkrieges und bekommen eine Ahnung dieser außergewöhnlich-schrecklichen Zeit. Wir werden auch alte Wallfahrerwege gehen, schöne Kapellen und Kirchen besuchen und von dem Glauben der Ladiner erfahren. Ganz besondere Naturschönheiten, wie die Armentarawiesen, Heiligkreuzkofel, Marmolata werden wir besuchen oder wenigstens von unseren Wegen aus bestens sehen. 

Natürlich kommen wir auch am Geburtshaus vom Hl. Ujöp Freinademetz vorbei!

Auf unseren Pfaden werden wir immer wieder Menschen treffen, die uns von ihrem "Paisc nadé - Dahoam" erzählen.

"A s`odei!"

 

 Wir übernachten im gepflegten, feinen Familienbetrieb  Ciasa Montanara in La Villa (Stern) im Gadertal. Frühstück und eine feine Wellness-Oase werden uns den Aufenthalt noch schöner machen!

 

Kosten:

€ 170,--

 

Termin:

Beginn        Donnerstag, 15. Oktober 2020, 8.00 Uhr, La Villa - Stern, Gadertal, Südtirol

Rückkehr   Sonntag, 18. Oktober 2020, ca. 17.00 Uhr, Oies, Gadertal, Südtirol

 

Wanderzeiten:

ca. 6 Stunden; Pausen, Impulse ca. 2 Stunden.

 

Schwierigkeit: 3 - 4, wobei 4 nur 2 mal 10 Minuten betrifft         

Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwer)

 

Packliste und Tipps werden zugeschickt

 

Fotos: siehe Fotos, Videos "Bei den Ladinern in den Dolomiten" 

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.
 
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl
Anmeldung bitte bis Mittwoch, 7. Oktober 2020

Beitrag:

Freiwillige Spende nach Zufriedenheit für Vorbereitung, Vorbegehung, Organisation, Leitung, Begleitung und Nachbetreuung (horche in Dich, ein Richtwert könnte € 30,-- bis € 40,--/Tag sein, aber auch mehr oder weniger passt).

 

 

 

Dienstag, 8 Dezember 2020

Beginn: 10 Uhr, Ende ca. 18 Uhr

PILGERN IM ADVENT

Vom Schloss Prielau bis zur "Maria auf dem Eis"

 

Unsere Wanderung führt dieses Jahr wieder einmal am einzigartig gelegenen Zeller See vorbei. Wir beginnen bei der Filialkirche Prielau unweit des schönen gleichnamigen Schlosses. Zum See und dann zur altehrwürdigen Pfarrkirche von Zell, St. Hippolyt führt uns unser Weg. Sowohl für unser Herz und unsere Seele, aber auch für unseren Körper mit Hilfe einer Pilgersuppe bekommen wir Stärkungen! Weiter dem See entlang, durch das Zeller Moor und dann nach Bruck zur Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt mit der Gnadenstatue "Maria auf dem Eis". Dort feiern wir als würdigen Abschluss einen Gottesdienst mit dem "Pilger-Pfarrer" Oswald Scherer aus Embach.

 

Dieser Tag wird mit dem Geistlichen Zentrum Embach organisiert und angeboten. 

 

Kosten:

fallen an für Pilgersuppe und Getränke

 

Termin: 

Dienstag, 8. Dezember 2020, 10 Uhr bis ca. 18 Uhr 

 

Wanderzeiten: ca. 5 Stunden; Pausen, Impulse ca. 2 Stunden.

 

Schwierigkeit: 1 - 2         

Auf Skala 1 (leicht) bis 5 (sehr schwer)

 

Packliste und Tipps werden zugeschickt

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung, Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.
 
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl
Anmeldung bitte bis Freitag, 4. Dezember 2020
an das Geistliche Zentrum Embach, Embach 7, 5651 Lend, 06543/7218, info@geistliches-zentrum.at

Beitrag:

Freiwillige Spende nach Zufriedenheit für Vorbereitung, Vorbegehung, Organisation, Leitung, Begleitung und Nachbetreuung für die beiden Pilgerbegleiter